#Nähevent


Hallo ihr Lieben,

 

Es ist mal wieder an der Zeit für einen neuen Blogbeitrag. Diesmal soll es um mein erstes Nähevent gehen.

 

Vorab sei gesagt, dass ich eigentlich nicht der Mensch bin, der gerne in einer großen Gruppe unterwegs ist. Ich liebe zum Beispiel die Nähabende mit meiner Freundin Cindy. Diese laufen dann meist wie folgt ab: Wir (unser Männer, Baby M. und wir Frauen) essen gemeinsam Abendbrot, dann passen die Männer auf Baby M. auf, bringen sie ins Bett und machen sich einen gemütlichen Abend vor der Playstation. Wir packen derweil die Sachen von Cindy und fahren zu mir, wo wir den Abend / die Nacht in meinem Nähzimmer verbringen! Herrlich diese Abende!

 

Gewettet wird vorher mit den Männer, wer zuerst schlapp macht, wobei es mittlerweile recht ausgeglichen ist. Aber wenn eine Näherin erstmal in Fahrt ist sollte man sie nicht stoppen! Nicht selten gehen unsere Abende bzw. Nächte bis halb 2 morgens!

 

Nun aber wieder zurück zum Thema. Ich hatte des öfteren schon überlegt mal an einem Nähevent teilzunehmen, aber mir waren das immer zu viele Menschen und zu viel Jugendherberge.

 

Und dann gab es den Tag als meine Freundin Cindy mir schrieb, ob ich schon von dem mega Nähevent gelesen habe von Kira (thecouture) und Nina (Juni design). Ich hatte bereits einen Newsletter von Kira bekommen, wo sie das Event angekündigt hat.

 

Schnell war ich Feuer & Flamme! Das einzige Problem: Es war das Wochenende, an dem ich meinen ersten Hochzeitstag hatte.

 

Dem Mann habe ich natürlich von dem Event erzählt, aber gleich gesagt, dass da ja unser erster Hochzeitstag ist.

 

Und da kommt meine Freundin Cindy wieder ins Spiel! Sie wusste, dass das genau mein Ding wäre, genau mein Stil, genau meine Schnittmuster, meine Stoffe und meine Gruppengröße. Denn Kira und Nina haben dieses Event nur für 10 Leute geplant.

 

Also hat sie den Mann angerufen und gesagt dass wäre das non plus ultra Geburtstagsgeschenk, da mein Geburtstag kurz nach unserem Hochzeitstag ist.

 

Ich hatte die Idee an dem Wochenende teilzunehmen längst verworfen. Bei Instagram wurde ich aber immer wieder an dieses tolle Event erinnert. Auch durch ein Video in dem Nina & Kira die Pakete, die vorab verschickt wurden, gezeigt haben.

 

An einem Samstag, ich am Badezimmer putzen der Mann draußen, ruft der Mann dass hier 2 Pakete für mich angekommen seien... komisch ich hatte doch nur 1 bestellt. Naja das Badezimmer noch zu Ende geputzt bin ich nach draußen gegangen und sah schon die beiden Pakete in der Garage stehen. Und da war es das Paket von Nina und Kira!!! Mein Herz schlug schneller und schneller. Den Mann traf ich draußen, schaute ihn an und fragte, ob er mich zufällig irgendwo angemeldet hat. Etwas verwirrt guckte er mich an und fragte wieso? Na da ist ein Paket angekommen... Oooohhh Mist, war seine Reaktion, das sollte doch eine Überraschung sein! Da war es mein vorträgliches Geburtstagsgeschenk :)

 

Und dann war es auch schon da: Das Nähwochenende! Mit 10 Mädels haben wir uns dann Freitag gegen Abend bei Nina im Laden in Hollenstedt getroffen. Von Anfang an war eine unglaublich herzliche Stimmung vorhanden.

 

Bereits am ersten Abend haben wir bis spät in die Nacht genäht, gequatscht und Pizza bestellt.

 

Dieses Event war genau nach meinem Geschmack. Eine kleine Gruppe in einem wundervollen Laden umgeben von tollen Stoffen & Schnittmustern.

 

Wir haben uns gegenseitig die ersten genähten Sachen gezeigt. Es durfte alles anprobiert werden, was von der Nähmaschine gehüpft ist & man hat sich die neusten Tipps und Tricks mit auf den Weg gegeben.

 

So ein Wochenende würde ich einfach immer wieder machen! Es hat sich schon ein bisschen wie ein Retreat angefühlt!

 

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass ein Nähwochenende doch etwas für mich ist. Nach wie vor nicht mit 30 Menschen und nicht in einer Jugendherberge. Aber diese kleine Gruppe von herzlichen Menschen in diesem wundervollen Laden war eine tolle Erfahrung!

 

Danke Nina & Kira, Danke an den Mann & an Cindy

 

 

Eure Carolin

 

P.S. Auf dem Bild seht ihr, was an dem Nähwochenende entstanden ist. Der Stoff für Blazer, T-Shirt und Hose ist von juni design. Das Schnittmuster für den Blazer ist aus der La Maison Victor, das T-Shirt von fashiontamtam & die Hose von the couture

Kommentar schreiben

Kommentare: 0